Zyklusstörungen

Der weibliche Zyklus ist ein sehr ausgeklügeltes biologisches Geschehen. Da hier viele Akteure perfekt auf einander abgestimmt zusammenspielen, lässt es sich leicht vorstellen, dass hier auch Probleme und Störungen auftreten können.

Häufige Ursache von Zyklusstörungen sind hormonelle Dysbalancen, z.B. im Rahmen der Pubertät, ferner Stoffwechselstörungen, wie z.B. Insulinstoffwechselstörungen oder eine Schilddrüsenunterfunktion. Aber auch Einflussfaktoren, wie Klimaumstellungen, Reisen, Gewichtsveränderungen und Schlafstörungen sowie Stress – um nur einige zu nennen – können den weiblichen Zyklus durcheinander bringen.

Insbesondere die hormonellen Umstellungen im Rahmen der Wechseljahre kündigen sich typischerweise mit Veränderungen im Zyklusgeschehen an.

Zur Behandlung von Zyklusstörungen kommen je nach Ursache verschiedene Optionen in Betracht. Diese reichen von Umstellung der Lebens- und Ernährungsgewohnheiten über medikamentöse Ansätze mit pflanzlichen oder ggf. hormonellen Präparaten. Bei gleichzeitigem Kontrazeptionswunsch können ggf. auch hormonelle Kontrazeptiva eine sinnvolle Therapieoption darstellen.

Anruf E-Mail Anfahrt Zeiten Kontakt­formular

Öffnungszeiten

MoDiMiDoFr
Webseite übersetzen
ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Webseite übersetzen
ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish